Ankündigung

Verliebt in die Andere

Nikis Leben ist in schmerzhafter Unordnung: Am Medizinstudium gescheitert, arbeitet sie für wenig Geld als Assistentin bei einer übellaunigen Hausärztin, ihre Abende verbringt sie zurückgezogen und ihre letzte Beziehung endete äußerst unschön.

 

Auf dem Weg in den Urlaub nach Naxos steht sie plötzlich Kristin gegenüber, der Frau, mit der ihre Ex-Freundin sie monatelang betrog. Ausgerechnet mit ihr soll sie sich vierzehn Tage lang ein Zimmer teilen und vor ihrer griechischen Verwandschaft den mitreisenden Freundinnen so tun, als sei alles in bester Ordnung.



Erscheint im Nov. 2021

Mehr Schatten als Licht

Arian Tabor, ein ehemaliger rumänischer Turntrainer, wird ermordet aufgefunden. Die ehemalige Olympia-Goldmedaillengewinnerin Anima Nicolescu (33) begeht Selbstmord und spricht im Abschiedsbrief von einer schweren Schuld, die sie auf sich geladen hat. In Tabors Wohnung finden sich ihre Fingerabdrücke und DNA-Spuren. Für die Polizei ist der Fall damit sonnenklar – zumal der Extrainer vor Jahren wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlungen seiner Schützlinge verurteilt worden war. Bei dem Mord an ihm handelt es sich also um einen klassischen, wenn auch späten Racheakt.

Ein Hamburger Nachrichtenmagazin schickt die junge Journalistin Julia Resnitz los, um die ganze Geschichte nochmal „aufzukochen“: Was ist aus den Mädchen geworden, die Tabor angeblich missbraucht hat? Und was war dieser Tabor eigentlich für ein Mensch? Je mehr Julia von Leben und Absturz des Mannes erfährt, desto größer werden ihre Zweifel, ob alles wirklich so passiert ist – und ob Anima, die mutmaßliche Mörderin, die Tat begangen hat ...

Carolin Schairers neuer Krimi führt halb fiktiv, halb real in die dunkle Welt eines Spitzensports, in dem jugendliche rumänische Turnerinnen mit übelsten Methoden getrimmt wurden, weil sie das Große Geld bringen sollten.



Jetzt erhältlich

In diesem Moment

Das Leben der 34-jährigen Ava ist ein Scherbenhaufen: Ihre Partnerin trennt sich von ihr und im Job wird sie gefeuert. Bei der 26-jährigen Polin Milena sieht es noch weit weniger rosig aus. Nach einem gescheiterten Betrugsdelikt taucht sie unter – ausgerechnet in die Villa im Wald, die Avas frischverstorbenen Mutter gehörte. Als einer der Trauergäste an Corona erkrankt, gilt Ava als Kontaktperson und ihre Villa wird zur Quarantänestation. Sie und ihr Hausgeist nutzen die Zeit, um sich kennenzulernen, einander zu helfen und sich dabei näher zu kommen.

 

Mehr



Hörbuch

Küsse mit Zukunft

In der Lounge des Kopenhagener Flughafens wird Marlene Brunner jählings von einer Frau geküsst. Allerdings kennen sich die beiden gar nicht! Zwar erweist sich diese Lisbeth als ziemlich nett, aber was soll's: Sie werden sich sowieso nie mehr über den Weg laufen. Prompt treffen die beiden bei einem Firmenmeeting aufeinander. Die zeitlebens von ihrer Heterosexualität überzeugte Marlene gerät in emotionale Turbulenzen. Wie soll sie mit Lisbeth zusammenarbeiten?

 

Hörprobe | Mehr




 

 

 

»Es ist die literarische Qualität der Romane von Frau Schairer, die für sich selbst wirbt! Die Erzählungen sind spannend, weil sie psychologisch stimmig und von tiefgängigem Lebensernst sind. Bei aller Unterhaltung hat man durch die Lektüre das Gefühl, dazuzulernen, wie man ernsthaft für Menschen da sein kann.«

R. Fuchs, Leserin

 

 

 

»Facettenreiche Charaktere, spannend und verstörend.«

ekz über Carolin Schairers Krimis

© Doris Anna Klinda
© Doris Anna Klinda